Der Sponsorenlauf • Tolles Ergebnis! • Ein großes Dankeschön! • Erste Maßnahmen

Mittwoch, 21. November 2018


"Unsere Schüler*innen laufen für einen schöneren Schulhof"

– so lautete das Motto des Sponsorenlaufs am 26. September.
Unsere Schüler*innen sollten sich engagieren, mit sportlichem Engagement einen Beitrag zur Neugestaltung der Außenbereiche zu 'erlaufen';
Die erwachsenen Mitglieder und Freunde der Schulgemeinde sollten sich angesprochen fühlen, die Anstrengungen der Schüler*innen zu 'belohnen'.



Das Ergebnis hat unsere Hoffnungen bei weitem übertroffen:



Die Schüler*innen haben sich sehr ins Zeug gelegt, die Eltern, Großeltern, Verwandten, Bekannten und Freunde waren überaus großzügig!




16 100 Euro für den Schulhof 2019

Mittwoch, 26. September
Bei optimalen Wetterbedingungen versammelten sich unsere Schüler*innen zur dritten Stunde auf dem Sportplatz, um für das Projekt "Neugestaltung des Schulhofs" möglichst viele Runden zu drehen.

Die sportliche Vorgabe:
Man läuft so schnell, wie man kann oder will; die Hauptsache ist, Runden werden beendet!

 
 

Die Beobachtung:

Die Motivation unserer Schüler*innen war wie das spätsommerliche Wetter ausgezeichnet; einige liefen für sich Runde um Runde, andere mit wechselnden Laufpartnern, wieder andere in einheitlichem Outfit ('die Kittel-Riege'). Wenn die Kondition nachließ, legte man eben eine 'Geh-Phase' ein.

An der Verpflegungsstation reichten Eltern aus dem Organisationsteam ('Orga-Team') Mineralwasser und Müsliriegel.

Ein großes Dankeschön …
den Organisator*innen aus dem Kollegium um Longinus Lange,
den Kolleg*innen an der Strecke, den Eltern des Orga-Teams
und vor allem den Aktiven und  Spender*innen!

Der Schulhof 2019            

Die Planungen für die umfangreich vorgesehenen Erneuerungsmaßnahmen inklusive der Modellierung des Geländes in Teilbereichen, der Schaffung neuer Grünzonen, neuer Spiel-, Sport- und Sitzgelegenheiten (und ja: auch neuer Abfallbehälter) sind in vollem Gange.
Die Abstimmungen mit der Arbeitsgruppe der Realschule Horkesgath und den beteiligten städtischen Gremien laufen sehr gut, die drei 'Gruppen' werden sich jeweils 'prominent' finanziell beteiligen.

Die am Freitagmittag der vorigen Woche installierten (zwei)  Tischtennisstationen sind (nur ein kleiner) Vorgeschmack. Spannend, sich vorzustellen, was da kommen mag …