Kino für die Demokratie

Nicht überall, wo Demokratie draufsteht, ist auch Demokratie drin…

Der Praktische Demokratie Kurs der Jahrgangsstufe 8 besuchte in der vergangenen Woche im Rahmen der Schulkinowochen das Krefelder Kino. Die Schulkinowochen sind ein Projekt, das die Filmbildung fördern und den außerschulischen Lernort Kino für die Schülerinnen und Schüler erlebbar machen soll:

Wir schauten uns den Spielfilm „Ballon“ an. Dies ist ein Drama über die wohl spektakulärste Flucht aus der ehemaligen DDR – der Flucht mittels eines selbstgenähten und –gebastelten Heißluftballons. In dem Film wird das Leben in der DDR (Deutsche Demokratische Republik) authentisch und eindringlich dargestellt, so dass völlig klar ist: Nicht überall, wo Demokratie draufsteht, ist auch Demokratie drin.

Alle unsere Eindrücke und offenen Fragen konnten wir im Anschluss des Filmes in den Räumen der Mediothek besprechen. Dabei stellten wir auch einen Bezug zur heutigen Flüchtlingssituation her. Denn am Ende des Filmes, als der Fluchtversuch glückt und die Flüchtlinge in Bayern landen, fragt ein Grenzbeamter „Wie viele kommen denn da noch?“ Diese Pointe verdeutlicht, dass es noch nicht so lange her ist, dass auch Deutsche flohen, weil sie keine Zukunft hatten.