Individuelle Förderung

Ein Überblick

Tatsächlich ist es gar nicht so einfach, alle Aspekte der Förderung "knapp" darzustellen. Die folgende tabellarische Übersicht ist also schon sehr umfangreich und textlastig, aber es gäbe noch viel hinzuzufügen.
Zudem hat gelungene Förderung sehr viel  mit dem Engagement der Lehrer/-innen und dem Schulklima insgesamt zu tun, Aspekte, die nicht tabellarisch zu erfassen sind.

Jedenfalls:
Wir sind auch auf dem Gebiet nicht perfekt aber ausgezeichnet worden –
mit dem Gütesiegel Individuelle Förderung.

 Kl. 

Ergänzungsstunden für die ganze Klasse in der Orientierungsstufe

5/6 Die Klassen haben eine wöchentliche Klassenleiterstunde. Klassenbildungsprozesse und soziales Lernen werden gefördert, Zeit zur Organisation des Klassenlebenes ist vorhanden.
5 Alle SchülerInnen erhalten eine zusätzliche fünfte Stunde Deutsch. Gute Deutschkenntnisse sind wesentlich für den Lernerfolg in der Schule insgesamt. 
5 Im ersten Schulhalbjahr findet ein zusätzliches Methodentraining statt (Lernen lernen). Das Training von Lern- und Arbeitsmethoden bleibt eine ständige Aufgabe bis zum Abitur. 

 

 Kl. 

Individuelle Lern- und Förderangebote von Klasse 5 - 9

5 Im 2. Schulhalbjahr wird die Stunde Methodentraining abgelöst durch eine individuelle Förderstunde Englisch. Kenntnisse in der ersten Fremdsprache werden gefestigt bzw. ergänzt. 
6 Es gibt wieder eine – jetzt aber individualisierte – zusätzliche fünfte Förderstunde Deutsch
6 Außerdem wird die individuelle Förderung Englisch mit einer Wochenstunde fortgesetzt. Die Kenntnisse der SchülerInnen in der ersten Fremdsprache werden so gefestigt, damit die neu einsetzende zweite Fremdsprache nicht zu einem Problem wird. 
5/6 Individuelle Förderung in den Naturwissenschaften durch u.a. durch Teilnahme an naturwissenschaftlich-technisch orientierten Arbeitsgemeinschaften (z.B. Roboter-AG).

Einführung in die Arbeit mit dem Computer in jeder Klasse 5 usw.  Ausblick: Z.B. das Fach Technik als Wahlfach in der Mittelstufe 
5/6 Individuelle Förderung der musikalischen Talente nicht nur im "normalen" Musikunterricht und in den Chören oder Band-AGs:

zusätzlich:
In den Bläserklassen der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7.1 können Kinder in Kleingruppen  Musikinstrumente erlernen und zusammen im Blasorchester musizieren.  
7 Der Schwerpunkt der individuellen Förderung liegt weiter bei den Fremdsprachen. Eine Wochenstunde Förderung Latein und Französisch findet statt, denn nach einem Jahr Unterricht in diesen Fächern liegen Erfahrungen über Schwächen oder Stärken vor. 
7 Einsetzen der individuellen Förderung Mathematik
8 Fortsetzung der Förderung Latein und Französisch
8 Fortsetzung der Förderung Mathematik
8/9 Förderung der handwerklich-technischen Begabungen durch das Angebot des Faches Technik in den Jahrgangsstufen 8 und 9 
9 Individuelle Förderung in einem Kernfach vor Eintritt in die Oberstufe 
9 Förderung der Englisch-Talente durch Teilnahme am Fach Geschichte bilingual
  und noch viel mehr:

Informieren Sie sich am Tag der offenen Tür, rufen Sie an, fragen Sie im Detail nach.
Wir geben gerne Auskunft und lassen uns auch kritische Nachfragen gefallen. 

Leitgedanken des Gesamtkonzeptes

  • Am Anfang ist die Förderung des sozialen Lernens in einer Gemeinschaft besonders wichtig.
     
  • Methoden lernen braucht Zeit und spezielle Anleitung.
     
  • Die Abfolge der betonten Sprachförderung orientiert sich an der Abfolge des Sprachenlernens.
     
  • Kontinuität ist wichtig, die Förderschwerpunkte erstrecken sich über zwei Schuljahre.
     
  • Naturwissenschaftliches Interesse wird früh geweckt.
     
  • Es gibt allgemeine Ergänzungsstunden, an denen alle SchülerInnen einer Klasse für die Dauer eines Schulhalbjahres oder Schuljahres teilnehmen.
     
    Diese Stunden dienen dazu, mehr Unterricht in bestimmten Fächern erteilen zu können, Lernmethoden zu erproben („Lernen lernen“) oder die Befähigung zu einem selbstständigen und selbstverantwortlichen Handeln der Klasse zu fördern.
     
  • Ein größerer Teil von Stunden ist für die individuelle Förderung von besonderen Talenten und Stärken oder das zusätzliche Fördern bei Lernschwierigkeiten vorgesehen.
    Dabei geht es vor allem um Deutsch, Fremdsprachen, Mathematik, Musik und Naturwissenschaften.
     
    Diese Stunden sind Pflichtstunden, aber nicht alle SchülerInnen nehmen zur gleichen Zeit daran teil. Sie liegen an den Rändern eines Schultages. So können kleinere Gruppen gebildet werden, die für eine bestimmte Zeit mehr Unterricht erhalten.
    Andere SchülerInnen der Klasse bearbeiten entweder zu Hause Aufgaben oder konzentrieren sich auf andere Fächer. Alle bekommen im Verlauf eines Jahres zusätzliche Lernangebote. 

Individuelle Förderung beinhaltet noch viel mehr,
zum Beispiel ...

  • Förderung in der Erprobungsstufe durch Förderstunden und Übungsstunden im Ganztag
    mit warmer Mahlzeit am Mittag, Übungsstundenbetreuung durch LehrerInnen und vielfältigem Angebot an Arbeitsgemeinschaften,
    d.h. Zeit und Raum für das Entdecken und Erproben naturwissenschaftlicher, musikalischer, künstlerischer oder sportlicher Talente.
      
  • Förderung der Sprachtalente
    Wir führen das erfolgreiche Schulprojekt Sprachen plus durch. Ab Klasse 6 lernen leistungsstarke und sprachinteressierte SchülerInnen Französisch und Lateinisch gleichzeitig neben Englisch.

    Teilnahme von SchülerInnen an vorbereitenden AG's für das französische Sprachzertifikat DELF bzw. DALF, das niederländische Zertifikat CNaVT, das englischsprachige Cambridge-Zertifikat oder das spanische Zertifikat DELE.

    Teilnahme an der Fahrt zur Language Farm bzw. Teilnahme an den Projekttagen Englisch in der Jahrgangsstufe 7.

    Teilnahme von vielen SchülerInnen am internationalen Englisch-Wettbewerb Big Challenge.
     
    Teilnahme von SchülerInnen ab der 9. Jahrgangsstufe an der Chinesisch-AG bzw. dem Chinesisch-Zertifikatskurs.
     
  • Förderung von SchülerInnen mit einer anderen Muttersprache als Deutsch
    Wir bieten in den Jahrgangsstufen 5-9 der Sekundarstufe I und in der Einführungsphase der Oberstufe zusätzlich zu den individuellen Förderstunden Deutsch eine gezielte Förderung für SchülerInnen an, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.
  • Förderung von SchülerInnen, die neu zu uns in die Oberstufe kommen.
    Die SchülerInnen erhalten zusätzlichen Unterricht in der Einführungsphase der Oberstufe  in Deutsch, Englisch und Mathematik im Umfang von je einer Wochenstunde.

  • Förderung des Interesses an Mathematik durch Wettbewerbe
    Die jährliche Teilnahme am Mathematik-Wettbewerb Mathematikolympiade und die Durchführung des schulinternen Wettbewerbes Horki für die Klassen 5 und 6 haben Tradition am Gymnasium Horkesgath. Der Wettbewerbsgedanke ist neben anderen ein wichtiges pädagogisches Prinzip innerhalb des pädagogischen Gesamtkonzeptes der Schule.

 Ein Gesamtüberblick als pdf-Datei