Aktuelle Startseite

Um die Ecke gedacht: (Würfel-) Kunst (-Würfel)

Man darf darauf sitzen, man darf darauf unterrichten, man darf sie formieren, man darf sie für Ausstellungen nutzen, man kann mit ihnen um die Ecke denken: unsere neuen (viel-)eckigen Holzwürfel in der Kunstecke.

Würfel Kunst 3

Würfel Kunst 2

Man darf sie nicht: würfeln, (be-)treten, bemalen....

Félicitations!!!

 

 

 

 

 

Abschluss der DELF-Prüfungen 2020

 

 In vier Sprachen (Französisch / DELF, Englisch / Cambridge Certificate, Niederländisch / CNaVT sowie in Chinesisch) erwerben Schüler*innen unserer Schule in jedem Schuljahr renommierte Sprachzertifikate.

 

Die mündlichen und schriftlichen Prüfungen zum Erwerb des DELF-Diploms (DELF – Diplôme d’Etudes en Langue Française) fanden auf verschiedenen Stufen des europäischen Referenzrahmens für Sprachen statt, nämlich den Stufen A1, A2, B1 und B2.

 

Knapp 30 erfolgreiche Schüler*innen der Mittel- und Oberstufe hatten sich über Monate hinweg freiwillig, angeleitet durch ihre Französischlehrer/innen, auf diese Prüfung vorbereitet.

 

Am Mittwoch, 16.09.2020, fanden die Prüfungen zum Erwerb der Französisch-Sprachzertifikate 2020 ihren schönen Abschluss. Die erfolgreichen Schüler*innen erhielten ihre DELF-Diplome.

 

 Delf 2020.1

 

Wir gratulieren ganz herzlich! Félicitations!

 

Und wir bedanken uns bei den Kolleg*innen des Fachs Französisch, die unsere Schüler*innen in den zurückliegenden Monaten motiviert und vorbereitet haben und außerdem wieder für eine perfekte Organisation bei der Durchführung der Prüfungen sorgten.

DELF Grafik

 

Schüler helfen Schülern - unser Nachhilfeportal

 

Schüler helfen Schülern

SprachenPlus - ein besonderes Angebot

Wir lernen Französisch und Lateinisch gleichzeitig

In diesem Schuljahr lernen besonders sprachtalentierte Mädchen und Jungen ab der Klasse 7 Französisch und Lateinisch gleichzeitig – so auch in diesem Schuljahr:

Herzlich willkommen bei Sprachenplus!

Unsere Siebtklässler/innen haben ihre ersten Lektionen Französisch oder Lateinisch inzwischen hinter sich und lernen eifrig eine der beiden Sprachen – manche Schüler*innen aber beide:

Wir begrüßen fünf Schülerinnen und Schüler, die mit dem Sprachenplus-Programm am Gymnasium gestartet sind:

Leonor Uhlig und Symeon Mouratidis aus der 7b sowie Isabella Grieco, Lara Mohammad und Sami Öztürk aus der 7c. Sie werden Französisch und Lateinisch zugleich als zweite und dritte Fremdsprache lernen!

Sprachenplus – wie geht das?

Die Schülerinnen und Schüler dieses Programms nehmen in jeder der beiden Sprachen an zwei „normalen“ Unterrichtsstunden pro Woche teil.

Zusätzlich findet im vierzehntägigen Wechsel eine „Coaching-Stunde“ mit ihrem Französisch- bzw. Lateinlehrer statt. Selbständig und in eigener Verantwortung üben und wiederholen die Schülerinnen und Schüler zudem den Lernstoff.

Sprachenplus am Gymnasium Horkesgath

Aktuell nehmen 11 Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7-9 am Sprachenplus-Programm teil.

Gratulieren dürfen wir nachträglich Aminarya Mir Mofidi (jetzt Schüler der Oberstufe) zu seinem erfolgreichen Abschluss des Sprachenplus-Programms vor den Sommerferien.

Seit dem Schuljahr 2004/2005 – dem Startjahr von Sprachenplus am Gymnasium Horkesgath - haben nun schon viele Schüler*innen-Jahrgänge dieses Angebot angenommen und erfolgreich abgeschlossen.

“Bonne chance“ und  “res bene eveniat“

wünscht euch weiterhin Claudia Rosendahl-Ackermann (Koordinatorin Sprachenplus)

 

Sprachen Plus 2020 Neue Sprachen Plus 2020.4 

Ehrenamtliches Engagement für Sauberkeit in Krefeld

Erneut hat sich das Gymnasium Horkesgath für die Umwelt engagiert: 14 Schülerinnen und Schüler der Q2 haben sich trotz der derzeitigen Klausurvorbereitungen auf den Weg zum Rhein begeben, um sich bei der jährlichen Aktion "Rhine Clean Up" zu beteiligen (wir berichteten auch im vergangenen Jahr darüber). Unter Leitung von Frau Ly und Frau Grumm haben die Abiturientinnen und Abiturienten auf sechs Kilometern Länge Glas, defekte Fahrräder, Zigarettenstummel und weiteren Unrat eingesammelt.

vgl. auch unsere Seite "Pressespiegel"

Rhine Clean Up 2020

 

Info:

Das Gymnasium Horkesgath setzt sich für Umwelt- und Klimaschutz ein, beispielsweise durch den von der Schülerfirma Horkesgreen initiierten Einsatz schadstofffreier Wasserflaschen oder durch Mülltrennung.

Die neue SV tritt an!

Celine Schäfer, unsere neue Schülersprecherin - herzlichen Glückwunch zur Wahl!

Foto Schülersprecherin 2020

Die erweiterte SV-Spitze:

Foto SV Spitze 2020

Und natürlich geht nichts ohne unsere SV-Lehrerinnen, Frau Ly und Frau Knappmann:

Foto SV Lehrerinnen 2020

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Aktivitäten!

Horkesgath-Gymnasiasten engagieren sich für Nachhaltigkeit

Neues Mülltrennungssystem

In allen Klassenräumen steht sie: die graue Kiste für Blaues. Ab sofort wird Papier getrennt gesammelt. Berge von Müll werden auf diese Weise vermieden, das Papier wird in großen blauen Containern auf dem Schulhof entsorgt und kann recyclet werden.

Erneut hat sich die Gruppe Horki-for-Future für die Nachhaltigkeit eingesetzt: Dem Trinkwasserspender und den schadstofffreien Wasserflaschen sind nun die Papiermüll-Kisten aus recycletem Plastik gefolgt.

Weitere Ideen werden derzeit entwickelt.

Herzlichen Dank für euer Engagement!

Papiermüll Behälter

Info:

siehe auch unsere Rubrik "Pressespiegel", Presseartikel der Westdeutschen Zeitung vom 2. September 2020

Die fliegende Gräfin ist ins Ziel geflogen

 

Anna Keyserlinck Dt. Meisterin

Herzlichen Glückwunsch!

 

Info:

Anna Keyserlingk ist Schülerin des Gymnasiums Horkesgath, das einen Schwerpunkt im Bereich Sport anbietet, unter anderem mit Sport-Arbeitsgemeinschaften ab Klasse 5 und mit Sport-Leistungskursen.

Beratung und Lerncoaching für Schüler*innen

Beratungskonzept Huth

Impressionen von der Einschulung der neuen Fünfer

Einschulung 1Einschulung 3Einschulung Klasse

Einschulung Ballons und SchildEinschulung Klasse 2Einschulung Ballons und SchildEinschulung Klasse 3Einschulung Geist 3

Aktuelle Informationen zur Caféteria

Caféteria neu

Unser neues AG-Programm

AG 2020 21.1

AG 2020 21.2

SchülerInnen spenden für das Theater Krefeld

Ein Bericht der Klassen 8b und 8c:

"Eigentlich sollte es gemeinsam ins Krefelder Theater gehen, eigentlich wollten wir Tschick, Maik und Isa auf der Bühne sehen und hautnah erleben! Wie würde das Roadmovie im Theater inszeniert werden, wie würde Maiks Klingenbergs Innnenwelt dargestellt werden, würde das Nilpferd mit von der Partie sein?

Den Roman Tschick von Wolfgang Herrndorf hatten wir im Deutschunterricht gelesen und uns sehr darüber gefreut, dass das Städtische Theater Krefeld-Mönchengladbach eine Bühnenversion auf die Beine gestellt hatte. Aufgrund der Corona-Schließungen durften wir nun leider das Theater nicht besuchen.

Um die Krefelder Kulturwelt zu unterstützen, haben wir uns gemeinsam entschieden, das Eintrittsgeld in Höhe von 364,- Euro an das Theater zu spenden.

Wir freuen uns auf einen Theaterbesuch in der nahne Zukunft und sagen Toi toi toi für die neu anbrechenden Theaterzeiten!"

Masken-Bildner: HorkiMaske aus dem 3D-Drucker

 

Was macht eigentlich ein Maskenbildner? Eigentlich handelt es sich hierbei um einen Beruf aus dem Filmkunst- und Theater-Bereich. Maskenbildner arbeiten überall dort, wo Menschen in der Öffentlichkeit ein spezielles Aussehen brauchen - Schminke, Frisur, Verwandlung, Narben, Wunden, falsche Bärte, Perücken etc.

 

In Corona-Zeiten macht auch ein Nicht-Maskenbildner Masken:

"Masken-Bildner" Molderings hat es geschafft: Er hat mit schuleigenen 3D-Druckern eine Maske hergestellt.

Eine Serienproduktion ist aufgrund des Aufwands und Zeitbedarfs beim Verarbeiten des Filament-Materials noch nicht möglich.

Hoffen wir, dass wir zukünftig keine weiteren Masken benötigen werden...

Maske aus dem 3D Drucker

Maskenbildner Molderings

Die neuen Horkesgreen-Flaschen sind da!

Ein weiterer großer Schritt auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit:

Die neuen Horkesgreen-Flaschen, die unsere Schülerfirma in Zusammenarbeit mit PureWater, dem Hersteller unseres Wasserspenders, entwickelt hat, können ab sofort in allen 6 Farben direkt bei Frau Kahl in der Bücherei erworben werden (19,50 €). Die Flaschen ohne Namensgravur können bei Barzahlung sofort mit nach Hause genommen werden. 

Es können auch weiterhin Flaschen mit Namensgravur bestellt werden. Mit Gravur belaufen sich die Kosten auf 24,50 € pro Flasche.

Bestellzettel gibt es ebenfalls bei Frau Kahl.

Horkesgreeen neue Flaschen

 

Au revoir

"Unsere" Fremdsprachenkorrespondentin für Französisch, Frau Florence Coté, die uns seit Sommer 2019 so tatkräftig unterstützt hat, verlässt uns, um ihr Studium in Kanada fortzusetzen.

Florence´ Worte zu ihrem Abschied: "Danke, dass ihr mich in eurer Schule willkommen heißen. Ich habe es
sehr geschätzt, dass ich meine Kultur während des Französischunterrichts
mit den Schülern teilen konnte. Jedes Mal, wenn wir uns trafen, sah ich
ihre Verbesserung und ihren Enthusiasmus, was mir sehr viel Freude
bereitete. Ich hoffe, ihr werdet mich ebenso in eurem Herzen behalten
wie ich euch in meinem."

Wir bedanken uns für die gemeinsame Zeit, für viele Anregungen aus fernen Landen, und wünschen Florence alles Gute für die Zukunft!

Fremdsprachenassistentin 1Fremdsprachenassistentin 2

Traueranzeige

 

Unser ehemaliger Kollege Andreas Kries ist am vergangenen Samstag, 16.05.2020, bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Herr Oberstudiendirektor Kries war im Schuljahr 2018/2019 am Gymnasium Horkesgath tätig.

In Betroffenheit, mit großer Wertschätzung und mit Dank gedenkt die Schulgemeinde am Gymnasium Horkesgath des Verstorbenen.

Andreas Kries Traueranzeige

Kunst-Vitrine

Wenn wir nicht zur Kunst kommen können, kommt die Kunst zu uns!

Kunstvitrine

.... und wird regelmäßig mit SchülerInnenarbeiten bestückt. Diesmal: Arbeiten der Klasse 6a

 

 

 

a5afdb0c c52d 4291 a441 4eaf862101a0 1image35823e553 57c9 4146 b7a1 651d7a96317fc6c9103a 139a 486b 9e90 4dbc68af7564 1 

Vorbereitungen auf´s Schul(hof)leben

 Neu! Picknick-Ecke und Tischfußball warten auf Einweihung!

TischfußballPicknickPicknick und Fußball 2

The Masked Teachers go on

 

Über 600 Masken wurden bisher genäht, teils zuhause,  teils von Lehrer/innen, ganz besonders Frau Sturm und Frau Kahl sind zu erwähnen, aber auch Spenden von Eltern haben uns erreicht. Dafür möchte das Nähteam sich herzlich bedanken. 
KollegInnen haben Kuchen und Snacks dem Nähteam zur Stärkung gebracht.
Das Hospiz Jägerstraße und das Kinderzentrum stups haben sich über unsere selbstgenähten Mund-Nasen-Masken sehr gefreut.
Masken können in der Bücherei weiterhin erworben werden!

The masked teacher 5The masked teacher 6The masked teacher 7The masked teacher 8Fotos: AS

 

Gymnasium Horkesgath unterstützt Kinderhospiz mit Masken

 

Mund-Nasen-Masken nähen am Gymnasium Horkesgath

Wir nähen nicht nur für die Mitglieder unserer Schule, sondern wollen auch eine soziale Einrichtung unserer Stadt unterstützen: das Kinderhospitz  „stups-Kinderzentrum Krefeld“ erhält von uns als Spende dringend benötigte Behelfsmasken.

Ihr könnt unser Projekt unterstützen, indem ihr:

-       selbst Behelfsmasken zuhause näht und uns diese zur Verfügung stellt  (Abgabe in der Bücherei)

-       schöne Baumwollstoffe oder Garn spendet

-       selbstgenähte Masken unserer Schule kauft

-       oder unserem Förderverein eine Geldspende zukommen lasst.

Wir spenden die selbstgenähten Mund-Nasen-Masken direkt dem Kinderzentrum oder verkaufen die Masken an unserer Schule. Der Erlös geht in die weitere Maskenproduktion bzw. fließt in den Förderverein des Gymnasiums Horkesgath.

Genähte Masken können zu den Öffnungszeiten der Bücherei bei Frau Kahl erworben werden. Dort können auch Stoffspenden abgegeben werden.
Viele Grüße

das Nähteam

 The masked teacher 4The masked teacher 4

The masked teachers

 

Schule in Zeiten von Corona

LehrerInnen nähen Mundschutz - Ob dieser Begriff zum (Un-) Wort des Jahres 2020 wird???

Herzlichen Dank an das Team der maskierten LehrerInnen um Frau Senge, das sich täglich zum Nähen in der Schule trifft!

The masked teacher 2The masked teacher 1

SV-Aktion für krebskranke Kinder

 

„Wir waren selbst überrascht, dass wir in einer Woche eine solche Summe gesammelt haben“ - Emma Jennert und Celine Schäfer von der Schülervertretung des Gymnasiums Horkesgath brachten kürzlich mit SV-Lehrerin Natalie Knappmann eine Spende von 250 Euro zum Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld. Das Geld hatten die SV-Mitglieder und weitere Schüler/-innen während einer einwöchigen Kuchenaktion in der Vorweihnachtszeit gesammelt. Üblicherweise versuche die SV über solche Aktionen Geld für die Arbeit der Schülervertretung in der Schule zu sammeln, „jetzt hatten wir uns entschlossen, einen Verein in Krefeld zu unterstützen. Ihre Idee fanden wir ganz toll“, meinten die beiden jungen Besucherinnen. Auch die anderen Schüler/-innen hätten den Spendenzweck gerne unterstützt. Die drei Besucherinnen wurden von Susanne Oestreich (Hausleiterin Villa Sonnenschein) und Sevda Aytekin begrüßt. Die Gastgeberinnen schilderten unter anderem zwei größere Projekte des Fördervereins im vergangenen Winter: die Anschaffung des Aquariums für den Wartebereich in der Kinderklinik und dasinteraktive digitale Spielsystem „Vertigo“, das es den krebskranken Kindern ermöglicht sich im geschützten Klinikbereich spielerisch zu bewegen. „So lassen sich technische Errungenschaften mit Einfallsreichtum auch für unsere Kinder nutzen“, meinte Susanne Oestreich. Die Gäste waren von den Informationen sehr angetan: „Die Erkrankung eines Kindes ist nicht schön. Da ist es gut, dass es Organisationen gibt, die die Familien unterstützen“, meinte Emma Jennert. Die SV-lerinnen versprachen weitere Unterstützung. BU:

Spendenaktion krebeskranke Kinder

Sevda Aytekin (li.) und Susanne Oestreich (re.; Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld) freuten sich über die Spende, die SV-Lehrerin Natalie Knappmann und die SV-Mitglieder Emma Jennert und Celine Schäfer in die Villa Sonnenschein brachten. (Foto: Nadia Joppen)

 

Geld-Welt: Schulbanker-Planspiel

 

"Wenn das Geld, das wir hier eingespielt haben, echt wäre...."

Gespielt haben Interessierte der Oberstufe unter Leitung von Frau Janda. Erstmals haben damit SchülerInnen des Gymnasiums Horkesgath am Schulbanker-Planspiel des Bundesverbandes deutscher Banken teilgenommen. Echtes Geld gab es nicht, aber teilweise die Höchstpunktzahl und viel Lob. "Ganz schön schwierig und anstrengend war das manchmal, aber es hat echt Spaß gemacht, und wir haben viel gelernt.", erzählen die neuen FinanzexpertInnen, die sich über den Zeitraum eines halben Jahres in die Welt des Geldes eingelebt und eingerechnet haben.

Schulbanker2020

Info:

Der Bundesverband deutscher Banken, 1951 in Köln gegründet, engagiert sich seit vielen Jahren für die Verbesserung der Wirtschafts- und Finanzbildung. Bei SCHULBANKER nimmt man im Chefsessel der Planspielbank Platz. Wie der Bankvorstand in der Realität trifft man die wichtigen Entscheidungen in allen Geschäftsbereichen. Als Bankvorstand tauchen die Teilnehmenden tief in das Rechnungswesen der Planspielbank ein. Was ist eine Bilanz? Wie ist die Gewinn- und Verlustrechnung aufgebaut? Ausgangssituation für das Spiel sind die Berichte zum Rechnungswesen. Sie zeigen, wie das eigene Unternehmen aufgestellt ist. Später geben die Zahlen und Charts der Berichte Auskunft darüber, wie erfolgreich die Spielentscheidungen waren. Die SchülerInnen können analysieren, welche Faktoren zum Geschäftsergebnis geführt haben und wie dieses verbessert werden kann.