Sommer, Sonne, Beachsoccer

Das Gymnasium Horkesgath gewinnt das erste Mixed-Beachsoccer-Turnier in Krefeld!

Die Veranstaltung fand in diesem Jahr im Kontext der Städtepartnerschaft Venlo-Krefeld statt, die unter dem Toleranzmotto steht. Das Team der Venloer Schule Blariacum Collega traf dabei auf sechs Mannschaften Krefelder Schulen. Die Venloer stellten dem Anlass entsprechend ihren "Regenbogenschrank" aus, durch den die Grupppe Diversity ein Bewusstsein für tolerantes und vielfältiges Zusammenleben schaffen möchte.

Die Horkesgathler mussten sich im Verlauf des Turniers lediglich dem Gymnasium am Moltkeplatz geschlagen geben, konnten sich jedoch aufgrund des besseren Torverhältnisses den Gesamtsieg sichern. 

BeachsoccerSieger

Beachsoccergesamt

Herzlichen Glückwunsch den Teams und ein Dankeschön an den Sportlehrer Herrn Krämer!

Info:

Beachsoccer oder Strandfußball ist eine Abwandlung des Fußballspiels. Diese Sportart wird wie Beachvolleyball auf Sand oder auf einem Strand ausgetragen.

Die Sportart entstand in den Küstenregionen Brasiliens gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Anfangs waren es europäische Seeleute, die auf ihren Landgängen im Sand Fußball spielten.

Der Fußball am Strand war und ist in Brasilien fester Bestandteil der Freizeitgestaltung. An selbiger Stelle fanden 1957 die ersten offiziellen Beachsoccer-Turniere statt. Seitdem werden dort auch regelmäßig professionelle Turniere durchgeführt, die mit der Premiere der inoffiziellen Weltmeisterschaft 1995 einen zwischenzeitlichen Höhepunkt hatte. Von der Copacabana hat sich Beachsoccer anfangs nur auf die USA, dann aber sehr schnell auf die restliche Welt ausgedehnt.

Der Weltverband Beach Soccer Worldwide (BSWW) organisiert zahlreiche Turniere, etwa die zweijährliche Beachsoccer-Weltmeisterschaft