LED-Cube-Workshop

Programmierung von selbst konstruierten und gefertigten LED-Cubes mit dem Mikrocontroller Arduino: TechnikschülerInnen der 9. Klassen besuchen die Hochschule Niederrhein und vertiefen Unterrichtsgegenstände                     

Wie bereits vor einigen Wochen berichtet, haben die Oberstufenschülerinnen und -schüler die Hochschule an mehreren Tagen im Rahmen eines 3D-Workshops besuchen können. Nun waren die SchülerInnen der WP2-Technikkurse an der Reihe. Schauen wir, was Anhthu Dinh (9c) und Maike Krücker (9c) berichten:

„Am 24. Und 25. Juni 2019 haben die Technikkurse der 9. Klassen des Gymnasium Horkesgath an einem LED-Cube-Workshop der Hochschule Niederrhein teilgenommen.

Wir hatten die Möglichkeit, das Programmieren unseres selbst gebauten LED-Cubes zu erlernen und somit eine Computersprache und die Grundlagen der Programmierung wie Schleifen und Arrays kennenzulernen (Arduino IDE). Dazu bekamen wir Hilfe von engagierten Informatikern des Makerspace der Hochschule Niederrhein, die sich bereiterklärten unser vorhandenes Wissen mit dem neu Erlernten zu kombinieren und umzusetzen. Als wir an der Hochschule ankamen, wurden uns die Möglichkeiten der Arbeit im Makerspace und Maschinen wie den Lasercutter und den 3D-Drucker gezeigt. Zu Beginn des Workshops traten ein paar Probleme beim Programmieren auf, welche wir zusammen mit den Informatikern beheben konnten. Erst wurden uns die Grundschritte des Programmierens gezeigt, die wir brauchten, um später selbst die Lichtabfolge des Cubes programmieren zu können. Da wir uns im bereits im Unterricht auf diesen Workshop vorbereitet hatten, indem jeder von uns einen eigenen LED-Cube angefertigt hat, konnten wir diese LED-Cubes mitbringen und mit in den Workshop integrieren. Beim Bau des Cubes ging es um die Anwendung eines Microcontrollers zur individualisierten Lichtsteuerung der LEDs.

Wir hatten sehr viel Spaß daran, unsere selbstgebauten Cubes selbst programmieren zu können und würden diesen Workshop auf jeden Fall weiterempfehlen, da dieser unser bereits vorhandenes Interesse zum Thema Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau erweitert und gestärkt hat.

Deshalb wollen wir den Informatikern, den Lehrern und den Leuten, die bei der Verwirklichung dieses Projektes mitgewirkt haben, von Herzen danken.“

LEDFoto