Fünf schöne Tage mit den niederländischen Gästen • März 2017

Montag, 3. April 2017


Der Bericht über den Schüleraustausch mit dem Bonhoeffercollege

Vom 13. März bis zum 17. März 2017 waren unsere niederländischen Austauschpartner/innen aus Castricum bei uns zu Gast. In diesen fünf Tagen haben wir sehr viel unternommen. Von Sport bis Theater war alles dabei.


Am Montag holten wir unsere Gäste am Hauptbahnhof Krefeld ab. Da wir uns schon zuvor am Kennlerntag in Nijmegen getroffen hatten, kamen wir direkt ins Gespräch.
Nach einem Besuch der Innenstadt wurden wir im Rathaus auf einem Empfang durch die Bürgermeisterin Gisela Klaer herzlich begrüßt.

Am Dienstagmorgen trafen wir uns an der Rheinlandhalle. Dort hatten wir eine schöne Zeit auf dem Eis. Danach gingen wir gemeinsam zum Unterricht.In der Sporthalle spielten wir nach dem Unterricht unser gemeinsames Lieblingsspiel (Hühnerball).

Mittwochs sind wir nach Düsseldorf gefahren. Am interessantesten war der Besuch des Filmmuseums in Düsseldorf, wo wir nach der Führung unsere eigenen Zeichentrickfilme gestalten durften. Alle waren bei der Vorführung der Filme begeistert! Nach dem Museumsbesuch war noch Zeit für einen Altstadtbummel.

Donnerstags haben wir im KRESCHtheater gemeinsam ein Shakespearestück angeschaut und anschließend die Schnitzeljagd durch Krefeld durchgeführt. Abends trafen wir uns in der Schule zu einem Abschiedsessen mit den Eltern und den LehrerInnen, was auch sehr schön war.

Am nächsten Morgen hieß es dann leider Koffer packen. Vor der Abreise am Mittag trafen wir uns zum letzten Mal in der Schule – schließlich wollten wir noch Abschiedsgeschenke basteln.

Am Bahnhof fiel uns nach der tollen Woche der Abschied schwer! Mit der Verständigung hat es immer sehr gut geklappt. Aber im Mai fahren wir nach Castricum und werden dort neue Erfahrungen sammeln und wieder viel Zeit miteinander verbringen.

Alles in allem war es ein sehr tolles und gut organisiertes Erlebnis, an dem wir immer wieder teilnehmen würden.
Jetzt freuen wir uns auf Castricum!
Annika Pohl (9C), Moritz Post (9c) und Franka Stapper (9B)